Lesungen

Ein besonderes Erlebnis sind unsere musikalisch begleiteten Lesungen.
Veranstaltungen:

Geplant: Irina Liebmann liest aus ihrem Roman „Große Hamburger Straße“

Irina Liebmann liest aus ihrem Roman „Große Hamburger Straße“. Die Autorin erkundet bei Ihrer Spurensuche im Roman u.a. die Hintergründe der Judenvertreibung aus dem Viertel, den Verbleib der Handwerker und Kneipen und die Veränderungen rund um die Sophienkirche. Sie eröffnet hier somit tiefe Einblicke in die Berliner Geschichte.

Sonny Thet begleitet den Abend auf seinem Cello.




5/7/22, 6:00 PM: Michael Succow - Der alte Mann und das Moor

Er gehört zu den aktivsten Naturschützer*innen der Welt: Michael Succow.
Seine Biografie ist die Lebensgeschichte eines Mannes, dem es gelang, einen Teil dieser Welt vor dem Untergang zu retten.

Wir freuen uns außerordentlich, anschließend Michael Succow selbst zum Gespräch bei uns zu begrüßen.

Zudem gibt es einen Büchertisch des Verlages Natur+Text.


8/31/19, 7:30 PM: Ruth Fruchtman liest aus: „Jerusalemstag“

Ruth Fruchtman liest aus „Jerusalemtag“ (Berlin 2017). Die Lesung wird durch Heiko Löchel (Fagott) musikalisch umrahmt.

Im Mittelpunkt des Romans steht die schmerzhafte Auseinandersetzung einer in England geborenen Jüdin mit ihrer zionistischen Prägung und ihrer Familie vor dem Hintergrund einer geschärften Wahrnehmung des israelisch-palästinensischen Konflikts vom Sechs-Tage-Krieg bis zur Gegenwart.

ACHTUNG! geänderter Veranstaltungsort: Vereinshaus "Mensch Brodowin"


11/10/18, 7:30 PM: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“

Manja Präkel liest aus ihrem Roman „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“, musikalisch umrahmt von „Der singende Tresen“


11/18/17, 7:30 PM: Gehen, ging, gegangen.

Jenny Erpenbeck liest aus ihrem Roman: Gehen, ging, gegangen.( Knaus-Verlag, 2015) Musikalische Begleitung: Martin Sommer


10/21/17, 7:30 PM: Erich Honecker. Das Leben davor.

Jenseits aller Hagiographie: Biographien von Antifaschisten (Teil 2)

Martin Sabrow, Prof. am Zentrum für zeithistorische Forschung Potsdam liest aus seinem Buch: Erich Honecker. Das Leben davor. 1912-1945. (Beck-Verlag, 2016)


9/2/17, 7:30 PM: Ich bereue mein Leben nicht.

Jenseits aller Hagiographie: Biographien von Antifaschisten (Teil 1):

Ulla Plener liest aus der Biographie über ihre Mutter : „Ich bereue mein Leben nicht.“ Die Lebensgeschichte einer Idealistin - Marie-Luise Plener. (NoRa-Verlag, 2010)


11/26/16, 7:30 PM: Lesung „Ein zweites Leben“

Der Schriftsteller und Dramaturg Prof. Dr. Michael Schneider liest aus seinem demnächst erscheinenden Roman „Ein zweites Leben“ (2016).


9/10/16, 7:30 PM: Lesung: „Krakowiak“

Die Schriftstellerin Ruth Fruchtmann liest aus ihrem Roman „Krakowiak“ (2013), musikalisch begleitet von einer Streichergruppe unter Leitung von Niels Templin (Musikschule Eberswalde).


12/5/15, 7:30 PM: Die Orangen des Präsidenten

Lesung mit Abbas Khider. Er liest aus seinem Roman „Die Orangen des Präsidenten“ und wird musikalisch begleitet von Farhan Sabbagh.


9/12/15, 7:30 PM: Vielleicht ...leuchten meine Bilder

„ Vielleicht ...leuchten meine Bilder“ (M. Chagall). Ein Vortrag in Wort und Bild zu Leben und Werk dieses Künstlers von Pfr. H.-D. Winkler.


11/8/14, 7:30 PM: Lesung von Tanja Dückers „Hausers Zimmer“

Der Roman “Hausers Zimmer” schildert aus der Perspektive einer Gymnasiastin das Jahr 1982 in Westberlin, einer durch den Kalten Krieg geprägten Stadt. Die gewählte Perspektive ermöglicht einen kritischen Blick auf das linksalternative Milieu, auf Verhältnisse, die längst vergangen sind, obwohl sie den Protagonisten als geradezu unveränderlich erscheinen.
Nach der Lesung besteht die Möglichkeit für ein Autorengespräch.


3/17/13, 7:30 PM: "Sich selbst wieder ernst nehmen!"

Ingo Schulze liest aus seinem Roman "Adam und Evelyn (Berlin 2008)" und diskutiert mit dem Publikum sein Statement: "Sich selbst wieder ernst nehmen!" anläßlich der Veranstaltung "Angriff auf die Demokratie" in Berlin am 18.12.2011 Musik: Felix Wahnschaffe (Saxophon)


12/8/12, 7:30 PM: "Wandelstern"

"Wandelstern" - Lesung und Gespräch mit dem Autor und "Poesiealbum"(#)Richard Pietraß Richard Pietraß, Jahrgang 1946, der Dichter, Übersetzer und Verfasser von Nachdichtungen, Autor mehrerer Gedichtbände, liest aus seinem druckfrischen Band Wandelstern, der seine Naturgedichte aus drei Jahrzehnten bündelt, die sich wie in einem Kaleidoskop zu einem biozentrischen Weltbild runden. Pietraß war schon früh Teilnehmer der "Brodowiner Gespräche" und wurde 2oo4 mit dem Erwin-Strittmatter-Preis, dem Literaturpreis Umwelt des Landes Brandenburg geehrt. Außerdem wird Richard Pietraß über seine Erfahrungen als Herausgeber der Lyrikreihe Poesiealbum, berichten, in der bis heute mehr als 300 Hefte, erschienen sind. Die 1967 in der DDR begründete Reihe wurde 1977-1979, dem Jahr seiner politischen Entlassung aus dem Verlag, von Pietraß herausgegeben. Einen Monat nach der Währungsunion 1990 wurde sie eingestellt. Seit 2oo9 ist Richard Pietraß erneut Herausgeber dieser 2007 fortgesetzten legendären Edition. Wie es gelang, diese Reihe durch die zweite Hälfte der 70er Jahre und die achtziger Jahre, ja schließlich durch die Wende zu bringen und 2007 wieder zu beleben, ist ein spannendes Kapitel und wirft Fragen zur Produktion und Rezeption von Lyrik in unterschiedlichen gesellschaftlichen Systemen auf. Musik: Janni Struzyk (Tuba)


10/15/11, 7:30 PM: "Die letzten Aufzeichnungen aus Udo Posbichs Druckerei"

Lesung/Musik: Die Autorin Katja Lange-Müller liest aus ihrem Roman "Die letzten Aufzeichnungen aus Udo Posbichs Druckerei". Musikalisch begleitet wird sie von Gerd Anklam (Saxophon) & Beate Gatscha (Hang)


11/13/10, 7:00 PM: "Mit der Geschwindigkeit des Sommers"

Euphorie und Desillusionierung - literarische Verarbeitung der Wende- und Nachwendezeit: Julia Schoch liest aus ihrem Roman "Mit der Geschwindigkeit des Sommers". Musikalisch begleitet wird sie von Martin Sommer (Cello).


9/25/10, 7:00 PM: "Wehe dem Sieger! - Ohne Osten kein Westen"

Daniela Dahn liest aus ihrem 2009 erschienenen Buch "Wehe dem Sieger! - Ohne Osten kein Westen". Den musikalische Rahmen bilden Saxophon-Klänge von Gert Anklam.


11/7/09, 7:00 PM: 20. Jahrestages der "Wende"

Aus Anlass des 20. Jahrestages der "Wende" liest der Dichter Thomas Rosenlöcher Lyrik- und Prosatexte von damals und heute. Musikalische Begleitung ist angefragt.


4/18/09, 7:00 PM: Der Rote

Der umweltengagierte Biologe und Science-Fiction- Autor Bernhard Kegel liest aus seinem neuesten Roman und Wissenschaftsthriller Der Rote. Musikalisch begleitet wird er vom Künstler-Paar Grund & Thon."


11/15/08, 7:00 PM: Machwerk oder Das Schichtbuch des Flick von Lauchhammer

In Brodowin las Volker Braun im November aus seinem neuen Roman Machwerk oder Das Schichtbuch des Flick von Lauchhammer, in den Lesepausen virtuos ergänzt durch Akkordeon-Improvisationen von Tobias Morgenstern. Anschließend wurde lange über (Erwerbs-)Arbeit als Lebenssinn und Folgen der Arbeitslosigkeit diskutiert. Auch Fragen der sprachlichen und künstlerischen Form der Braun´schen Volksbuch-Parodie bewegten die Zuhörer.