Irina Liebmann liest aus ihrem Roman „Große Hamburger Straße“

Irina Liebmann liest aus ihrem Roman „Große Hamburger Straße“. Die Autorin erkundet bei Ihrer Spurensuche im Roman u.a. die Hintergründe der Judenvertreibung aus dem Viertel, den Verbleib der Handwerker und Kneipen und die Veränderungen rund um die Sophienkirche. Sie eröffnet hier somit tiefe Einblicke in die Berliner Geschichte.

Sonny Thet begleitet den Abend auf seinem Cello.



Beginn:
Geplant
Veranstaltungsort:
Bahnhofshalle Chorin

Diese Veranstaltung wird gefördert von der Brandenburgischen Landeszentrale für Politische Bildung.